Albergo della Pace
Albergo della Pace

5 - Das Gardettaplateau

Höhenunterschied 1300mt
Strecke 41 km
Zeit 5 Std

Ab Rathausplatz schlägt man in Bergrichtung die Hauptstrasse ein, verlässt diese aber dann zugunsten der steilen Via Moriglione.

Aufwärts fahrend trifft man an einer Verzweigung auf den Hinweis rechts Richtung Ortsteil ‘Lou Serre’ (Grange Serre, 1414 m.ü.M., 2 km), zu dem man auf teils steiler, teils weniger steiler Strecke und immer mit Sicht auf die spektakulären Spitzen des Monte Bersaio gelangt.

Nach dem letzten Haus schlägt man rechts einen abwechslungsreichen Pfad ein, der nach Überquerung des Rio Bianco nach Moriglione San Lorenzo führt (1414 m ü.M. 4 km, ein geteerter Weg verbindet den Ort mit Pietraporzio). Am Ortsausgang schlägt man die nicht asfaltierte Strasse Vallonetto-Bodoira ein, die nach einer Reihe Kurven zu einer kleinen Kapelle ansteigt (Kapelle rechts 1913 m ü.M., 9.2 km). Es geht weiter über Gias Vallonetto und den Colle Guia (2256 m ü.M. 12,5 km) bis zum Colle di Salsas Blancias (2470 m ü.M. 14,15 km).

Kurz abwärts fahrend trifft man auf die Militärstrasse des Gardettaplateaus mit fantastischer Sicht auf die Rocca la Meja. Der Strasse folgend kommt man zur Gardettahütte (2237 m ü.M., 21,45 km); weiter auf der Militärstrasse fahrend gelangt man zum Gardettapass und durch einen spektakulären Felseinschnitt zum Passo di Rocca Brancia (2606 m ü.M., km 26,64); den rotweissen Hinweisschildern des GTA folgend schlägt man den Pfad ein, der mit einer herrlichen, manchmal recht technischen Abfahrt, zum Oserotsee, dem verfallenen Dorf Servagno (1738 m ü.M. 31 km) und zum Schluss zur Staatsstrass 21 nach Sambuco führt.

WICHTIG: auf der Strasse 21 wird empfohlen den Barricvatetunnel zu vermeiden und die alte, linksseitig verlaufende Strasse zu benutzen.